Archiv für den Monat Februar 2016

See mit Alpensicht

Kleine Bilderreise in den Frühling


Gestern noch Dauerregen, heute traumhafte Alpensicht, die einem rund um den Bodensee begleitet.

Konstanzer Hafen und Alpensicht

Konstanzer Hafen und Alpensicht

Der Blick vom Konstanzer Hafen Richtung Osten zeigt die weite Fläche des Obersee und die Alpenkette als Panorama.

Konstanzer Hafen mit Imperia

Konstanzer Hafen mit Imperia

Immer für einen Schnappschuss gut ist die herrliche Imperia. Geschaffen vom Bildhauer Peter Lenk nach dem Vorbild einer Geschichte von Balzacs.

Blick von Wallhausen Richtung Obersee

Blick von Wallhausen Richtung Obersee

Von Wallhausen geht der Blick nach Osten und ….

Blick von Wallhausen Richtung Ludwigshafen

Blick von Wallhausen Richtung Ludwigshafen

.. dann nach Westen hin zum Ende des Überlinger See.

Bodman mit Alpensicht

Bodman mit Alpensicht

Die Reise endet in Bodman an der Promenade. Es hatte 15°C und der Kaffee in der Gartenwirtschaft bei strahlendem Sonnenschein beim Spanier schmeckte vorzüglich.

Advertisements
Lachsfilet

Mein Fischgericht (1)


Zutaten (eine Person): Lachsfilet mit Haut (300 g), halbe Zitrone, eine Knoblauchzehe, Butter, Öl. – Sauce: zwei Rosenkohlröschen, ein Eßl. Speckwürfel, Öl, Sahne, Pfeffer (weiß), Cayennepfeffer.- eine Handvoll Spaghetti

Zunächst wird das Lachsfilet gewaschen und mit Küchentüchern wieder trocken getupft. Bei mittlerer Hitze mit ein wenig Öl wird das Filet mit der Haut nach oben solange geraten bis am Rand eine kleine braune Kruste entsteht. Danach wird das Filet auf die Hautseite gewendet, gesalzen, Zitrone und Knoblauch dazu gegeben. Nun wird das Filet auf der Hautseite gebraten bis es an den Seiten gar aussieht (helles Rosa). Nun gibt man etwas Butter in Pfanne, lässt sie einmal aufschäumen, und brät das Filet unter mehrmaligen Übergießen mit der Butter bis es gar ist. Je nach Geschmack kann man noch etwas von der Zitrone über den fertigen Fisch träufeln.

Für die Sauce werden die beiden Rosenkohlröschen gesäubert und in den einzelnen Blätter zerlegt. Am schnellsten geht dies, wenn man die Röschen mit dem Messer halbiert, den Strunk keilförmig herausschneidet und dann die Blättchen einzeln abnimmt. Die Blätter werden dann blanchiert. Zusammen mit den Speckwürfeln brät man sie dann kurz an und löscht das Ganze mit ca. einem halben Becher Sahne. Man würzt die Sauce nach jeweiligem Geschmack, ich habe nur weißen Pfeffer und eine Messerspitze Cayennepfeffer verwendet. Abschließend die Sauce solange köcheln lassen bis einem die Konsistenz zusagt.

Wie Spaghetti gekocht werden, dürfte dem Interessierten klar sein. Für das ganze Gericht braucht man ca. 30 Minuten. Das Gesamtergebnis ist auf dem Titelbild zu sehen. (Kommentare und Anmerkungen sind gerne erwünscht.)

Bilder vom See


Auf der Plattform pinterest habe ich einige Bildern vom Bodensee aus unterschiedlichen Jahren publiziert. Da pinterest nicht von jedem genutzt wird und dieser Blog einen Bezug zum Bodensee hat, werde ich hin und wieder einige Bilder hier veröffentlichen.

Bodman im Winter (1)

Bodman im Winter (1)

Bodman im Winter (2)

Bodman im Winter (2)

Bodman im Winter (3)

Bodman im Winter (3)

Die Bilder sind alle in Bodman gemacht, einem meiner bevorzugten Orte am westlichen Teil des Bodensee. Zumal mein Schwesterherz am Ort in den Sommermonaten an Geschäft unter dem sinnigen Namen „Bodfrau“ mitbetreibt.

Homepage der Doppelgemeinde Bodman-Ludwigshafen