Archiv für den Monat September 2014

Ochse on Tour

Campus Galli – eine Ochsentour


Die meisten Kommentare und Berichte zum Campus Galli handeln Handwerkern, ihrem Tun oder ihrem Lassen oder von Gebäuden und deren Baufortschritt. Selten werden zwei vierbeinige Mitarbeiter ins rechte Licht gerückt, obwohl sie sicher die stärksten sind. Die beiden starken Typen von denen ich spreche, sind Korbinian (Heiliger der römisch-katholischen und der orthodoxen Kirchen, christlicher Missionar und erster Bischof von Freising) und Jonathan (Jonatan war der Sohn Sauls und der beste Freund Davids. Er starb bei einer Schlacht gegen die Philister. Vgl. 1. und 2. Buch Samuel). Ob große Holzklötze, Mistfuhren, Brennholzanlieferungen oder auch Steinanlieferungen, solche Kleinigkeiten erledigen die beiden unter kundiger Führung ohne Probleme. Und somit sind sie sicher auch eine Sehenswürdigkeit.

Korbinian

Korbinian

Holzkarren

Campus Galli – Handarbeit


Was ein geschickter Handwerker zu leisten vermag, sieht man sehr gut am abgebildeten Wagen oder Karren. Der Drechsler, der sich lieber Holzhandwerker nennt, hat nur aus den Holzarten Esche und Eiche eine echtes Meisterwerk geschaffen. Das besondere dieser Leistung wird einem richtig bewusst, wenn man weiß, dass er dazu nur eine Axt, Schnitzmesser, Ziehmesser und die Wippbogendrechselbank benutzt hat. Der Wagen soll beim Stein- oder Brennholztransport zum Einsatz kommen, und wird von Menschenhand bewegt.

Wippbogendrechselbank

Wippbogendrechselbank