Schlagwort-Archive: Campus Galli

Campus-Galli-Plakat_WEB2-2

Campus Galli 2019 – Der Film


Am 10. Juli wird im Schloss von Meßkirch der neue Film über den Campus Galli gezeigt. Es ist eine Rückschau auf die Jahre 2016 bis 2018. Der Eintritt kostet € 10.–, die Spieldauer beträgt 90 Minuten. Weitere Orte und Termine findet man über den u.a. Link.

Trailer, Vorstellungen, Termine

Werbeanzeigen
Lehmbau Glockenturm (4)

Campus Galli 2019 – Lehmbau


Am letzten Wochenende haben Jens, Maga und eine Vielzahl Freiwilligen begonnen, die Lehmwände für den Glockenturm fertig zu stellen.

Staken

Staken

Flechtwerk

Flechtwerk

Die Vorarbeiten, wie das Anbringen der Staken und des Weidengeflechts, hatte man in den Wochen davor erledigt.

Lehmbau Glockenturm (1)

Lehmbau Glockenturm (1)

Lehmbau Glockenturm (2)

Lehmbau Glockenturm (2)

Bis zur Höhe der Balustrade im ersten Stock waren die Lehmwände am Samstagabend fertig. Während Maga den Außenbereich fertigstellte, war einer der Freiwilligen damit in Innenbereich beschäftigt.

Lehmbau Glockenturm (3)

Lehmbau Glockenturm (3)

Das Stampfen des Lehm und das Vermischen mit Stroh und Sand übernahmen viele weibliche Freiwillige. Wobei die Kleinsten den größten Spaß dabei hatten. Der verwendete Lehm stammt aus dem Aushub für die Fundamente der Holzkirche im Jahr 2014. Die erste Lehmschicht wird sicher diese Woche vollständig aufgetragen sein. Nach einer Trocknungsphase folgt dann noch eine zweite, feinere Schicht.

Mechthilds Schätze

Campus Galli 2019 – Gegensätze


Vor einigen Wochen hat mir Mechthild ihre Schätze gezeigt. Wie zu erkennen ist, geht es hier um kleine, feine Instrumente, deren Nutzung eine hohe Fingerfertigkeit erfordert. So stelle ich es mir zumindest als männlicher Vertreter meiner Gattung vor. Die abgebildeten Metallnadeln sind ein Zeugnis der Schmiedekunst, die auf dem Campus Galli vorhanden ist. Daneben sind noch mehrere Knochennadeln und eine Holznadel abgebildet.

Eichenstamm (1)

Eichenstamm (1)

Was dem einen das Feine ist, ist dem anderen das Mächtige. Drei große Eichen hat man auf dem Gelände gefällt, die nun nach und nach zu Balken verarbeitet werden. Dieser Stamm wird beim Bau der Scheune verwendet. Daniel, der Zimmermann, ist da in seinem Element.

Eichenstamm (2)

Eichenstamm (2)

So hat eben immer beides seine Berechtigung, das Kleine und das Große!

Wegeinfassung - Titel

Campus Galli 2019 -Wegeinfassungen


Manchmal sind es die einfachen Dinge, die ein gutes Bild machen. So haben vor drei Wochen Thilo und Wolf mit den Ästen von gefällten Eichen die neuen Wege bei der Holzkirche eingefasst.

Wegeinfassung (1)

Wegeinfassung (1)

Wegeinfassung (2)

Wegeinfassung (2)

Wegeinfassung (3)

Wegeinfassung (3)

Sehen gut aus und verhindern, dass sich Lehm und Schotter wieder vermischen.

Strohdach -sortieren

Campus Galli 2019 – Scheunendach


Nicht nur mit der Herstellung der Holzbalken hat man in dieser Saison begonnen, auch die Arbeiten für das Strohdach der Scheune sind in vollem Gange. Das Titelbild zeigt Nils beim sortieren und säubern der Halme. Es wird das Stroh eine alte Roggensorte verwendet, die teilweise bis über zwei Meter Höhe erreicht. Da diese Höhe aber nicht durchgängig ist, verhält sie sich sogar weniger windanfällig.

Schauben

Schauben

Zum Decken des Daches werden armdicke Schauben gebunden. Bei einer Gesamtdachfläche von 500 qm² werden etwa 8.000 solcher Gebinde notwendig sein.

Strohseile

Strohseile

Die Schauben werden an den Dachlatten mit Strohseilen festgebunden. Grob gerechnet sind 10 km Seil zu fertigen.

Trog

Trog

Für die Seilherstellung muss das Stroh gewässert werden, denn nur so ist es für die weitere Verarbeitung auch geschmeidig genug.
Es bleibt noch einiges zu tun.

weitere Informationen:
Strohdach

Lot

Campus Galli 2019 – Bronzeguss


An diesem Wochenende haben Martin und einige andere Mitarbeiter des Campus Galli Lote aus Bronze gegossen. Das Titelbild zeigt die meisten Arbeitsschritte von der Wachsform (ganz rechts) bis zum fertigen Lot (ganz links).

Lotguss - Rohlinge

Lotguss – Rohlinge

Deutlich erkennbar ist jeweils der Gusstrichter, der durch die weitere Bearbeitung dann verschwindet. Das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Einrüsten Glockenturm - Titelbild

Campus Galli 2019 – Holzstangengerüst


In meiner Jugendzeit prägten Holzstangengerüste noch das Straßenbild. Für Arbeiten an der Fassade oder am Dach waten sie unverzichtbar. Heute sind sie durch zusammensteckbare Metallgerüste abgelöst. Im Campus Galli aber kann man den Zusammenbau mit seinen kunstvollen Verknotungen noch erleben.
Für die Schindeldeckung des Daches des Glockenturms wurde ein Gerüst mit zwei Laufflächen errichtet.

Einrüsten Glockenturm - Bild (1)

Einrüsten Glockenturm – Bild (1)

Einrüsten Glockenturm - Bild (2)

Einrüsten Glockenturm – Bild (2)

Mit der fachmännischen Unterstützung durch Maga, der in seiner Ausbildung diese Form des Gerüstbaus noch erlernt hatte, nahm der Aufbau zügig Konturen an.

Einrüsten Glockenturm - Bild (3)

Einrüsten Glockenturm – Bild (3)

Einrüsten Glockenturm - Bild (4)

Einrüsten Glockenturm – Bild (4)

Einrüsten Glockenturm - Bild (5)

Einrüsten Glockenturm – Bild (5)

Nachdem Ost- und Nordseite mit Fichtenschindeln eingedeckt waren, wurde das Gerüst umgebaut, um die beiden restlichen Seiten einzudecken. Für die Westseite, die Wetterseite, wählte man Eichenschindeln, die Jürgen in der letzten Saison gefertigt hatte. Sobald das Dach vollständig geschlossen ist, wird die Glocke im Turm aufgehängt werden. Sie wird dann jeden Nachmittag um 13.00 Uhr erklingen.