Schlagwort-Archive: Ackerbohnen

Felder

Campus Galli 2017 – Impressionen von den Feldern


Die Bilder sprechen für sich. Nicht einzelne Farbtupfer sind zu sehen, sondern eine Symphonie der Farbenpracht entdeckt das Auge.

Leinfeld

Leinfeld

Ackerbohnen

Ackerbohnen

Bienenweide

Bienenweide

Blütenpracht

Blütenpracht

Roggenfeld

Roggenfeld

Es werden drei verschiedene Sorten an Roggen angebaut. Man möchte herausfinden, welcher sich am besten zum decken von Dächern eignet.

Feldhütte

Feldhütte

Werbeanzeigen
lezte Erntetätigkeiten

Campus Galli 2016 – Herbstimpressionen


Bei wunderschönem Herbstwetter konnte man auf den Feldern des Campus Galli am späten Nachmittag die ganze Farbenpracht dieser Jahreszeit genießen. Mareike erntet mit der Sichel die Rispenhirse, und ihre beiden Mitstreiterinnen machen die Ackerbohnen aus, um so den Samen für die neue Saison zu gewinnen.
Um die Mittagszeit und weiter im Waldinneren zeigte sich auch die trübe Seite des sich dem Ende hin neigenden Jahr.

Schweinestall Rückseite

Schweinestall Rückseite

Der imposanten Erscheinung des neuen Schweinestalls tat das Wetter keinen Abbruch.

Schweinstall Vorderseite

Schweinstall Vorderseite

Der Hauptteil des Gebäudes ist fertiggestellt, es fehlen noch Dach- und Fußboden, die beiden Boxen und die Türen.

Holzkirche Ende Oktober 2016

Holzkirche Ende Oktober 2016

Die von den Gerüsten vollständig befreite Holzkirche bildet einen wunderbaren Anblick. Die Zimmerleute sind im Moment dabei, die Seitenfächer zu verschließen.

Lichteinfall 2

Lichteinfall 2

Ein besonderes Schauspiel bietet sich im Kircheninneren, wenn gegen Abend die Sonne durch das kreuzförmige Fenster eine wandernde Lichtbahn am Ostgiebel hinterlässt (Verbessertes Photo gegenüber der ersten Version).

Das Campus Galli hat heute und am Dienstag den 1. November noch geöffnet. Die letzten Gelegenheiten für diese Saison, die Fortschritte des Jahres zu begutachten.

Dinkelgarben

Campus Galli 2016 – Ein kleiner Streifzug durch die Felder


Wie schon berichtet, sind Teile des Dinkelfeldes am letzten Wochenende geerntet worden. Das Titelbild zeigt eine Garbenreihe und den beladenen Ochsenkarren. Im Gegensatz zur letzten Saison sind die Felder weitestgehend von Unwettern verschont geblieben, und momentan ist mit einer guten Ernte zu rechnen. Weiterer ergiebiger Regen ist aber nicht notwendig.

Getreidefeld

Getreidefeld

In einem weiteren Getreidefeld sind noch einige Sonnenstunden bis zur vollständige Reife von Nöten.

Ackerbohnen

Ackerbohnen

Die Acker-, Sau- oder auch Puffbohnen sind gut gewachsen, und eine ertragreiche Ernte könnte ins Haus stehen.

Mohn

Mohn

Selbst der Mohn, der sich zunächst zierte, hat sich teilweise zum Blühen entschlossen.

Flaschenkürbis

Flaschenkürbis

Die Flaschenkürbisse umschlängeln ihr Gestell und haben eine Vielzahl von Blüten.

Ackerringelblume

Ackerringelblume

Die besondere Bewandtnis mit der Ackerringelblume hat mir Mareike, die Agrarbiologin, gezeigt. Zunächst erkennt man nur etwas unscheinbare gelbe Blüten.

Verwandlung

Verwandlung

Nach dem Verblühen neigen sich die Pflanzen dem Boden zu. Anstelle der ehemaligen Blüte bilden sich nun anscheinend behaarte Beine und mehrere Spinnenleiber aus. Zunächst noch in grüner Farbe.

Ergebnis

Ergebnis

Das Endergebnis, ein schwarzer Spinnenleib mit Beinen, ist verblüffend und täuschend echt.

Zum Abschluss noch ein Blick in die Holzkirche, …

Ostgiebelwand

Ostgiebelwand

… der Ostgiebel ist vollständig ausgefacht.

Information zum Flaschenkürbis

Heuschober

Campus Galli 2016 – Felder und Wiesen


Da auf dem Campus Galli noch keine ausreichende Lagermöglichkeit besteht, wurde in diesem Jahr ein Heuschober errichtet. Mit dem Schober soll der Heuvorrat bis ins nächste Jahr teilweise gesichert werden. Dabei ist der Bau offensichtlich ein kleines Kunstwerk, was man an den im Netz vorhandenen Bauanleitungen erkennen kann. Beim Enstehen des Bilder waren Rafael und Lars-Ole gerade dabei, die Abspannungen vorzunehmen. Später wollten sie noch den oberen Bereich mit Heu auffüllen. Diese Art der Heulagerung ist schon sehr lange bekannt. Interessant für alle Beteiligten wird die Beantwortung der Frage nach dem durch die Witterung entstehenden Verlust sein.

Türkenbundlilie

Türkenbundlilie

Etwas für das Auge ist die Türkenbundlilie. Sie ist eine der einheimischen Lilien und steht unter Naturschutz. Auf dem Campus Galli habe ich sie durch eine aufmerksame Gästeführerin an zwei Stellen entdeckt.

Madonnenlilie

Madonnenlilie

Zwei weitere Arten von Lilien findet man im Kräutergarten, die Schwertlilie und die Madonnenlilie. Die noch blühende Madonnenlilie gilt mit ihrem Weiß als ein Symbol der Reinheit in der christlichen Religion.

Blühender Lein

Blühender Lein

Auf den Feldern wird Lein angebaut, eine der ältesten Kulturpfanzen, die unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten hatte. Sie wurde zur Stoff- und Seilherstellung verwendet und dient heute noch als Heilpflanze.

Färberkamille

Färberkamille

Auf der Blumenwiese entdeckt man immer wieder die Färberkamille mit ihren leuchtend gelben Blüten. Karin, die Schönfärberin, nutzt die Blüten, um die Wolle zu färben. (Die leuchtend blaue Pflanze ist mir unbekannt!).

Bohnenfeld

Bohnenfeld

Bei den Ackerbohnen, später dicke Bohnen, Sau-, Puff- oder Pferdebohnen, handelt es sich um eine sehr alte Form von Hülsenfrüchten, die heute nur noch von regionaler Bedeutung sind. Wie man auf dem Bild erkennen kann, wachsen Klatschmohn und Kamille mittendrin, wenn man es zulässt.

Große Klette

Große Klette

Auf den Feldern habe ich dieses imposante Gewächs entdeckt, hatte aber keinerlei Ahnung um was es sich handelt. Wie man der Bildunterschrift nun erkennen kann, hat sich dies geändert.

Informationen:

Bau eines Heuschobers

Die Türkenbundlilie

Die Madonnenlilie

Der Lein

Die Färberkamille

Dicke Bohnen