Route 4

Rosendorf und Schluchtensteig


Feli und Joachim fuhren von Waldshut über die B 500 bis nach Waldhaus, wo sie hinter dem Ort rechts nach Nöggenschwiel abbogen. Nöggenschwiel ist auch als das Rosendorf bekannt. Das es diesem Ruf gerecht wird, zeigen die folgenden Bilder.

Rosenbeet (1)

Rosenbeet (1)

Rosenbeet (2)

Rosenbeet (2)

Rosenbeet (3)

Rosenbeet (3)

Das Dorf hat sich völlig den Rosen verschrieben. Es gibt mehrere kleine Touren, auf welchem man viele private Gärten mit ihrer Pracht bewundern kann. Einen besonderen Anziehungspunkt bildet ein Duftgarten in der Nähe der Kirche. Die einzelnen Rosensorten sind mit einer Skala von eins bis drei hinsichtlich ihrer Duftintensität gekennzeichnet. Hier macht riechen Spaß.

Pavillon

Pavillon

Rosen (1)

Rosen (1)

Rosen (2)

Rosen (2)

Rosen (3)

Rosen (3)

In diesem Juli gab es zum 48. Mal die Rosentage mit Rosenmarkt, Festumzug und Unterhaltung für Groß und Klein.

Von Nöggenschwiel fuhren die Beiden über die Fohrenbachsäge (18% Gefälle), Strittberg, Amrigschwand und Höchenschwand nach St. Blasien. In der Nähe des Kletterfelsen (ist gesperrt) kannte Joachim noch eine Stelle, an welcher er früher Pfifferlinge gefunden hatte. Leider gab es keine Beute. Aber er entdeckte einen alten Pfad wieder, der am Windbergwasserfall entlang zurück in den Ort führt.

Windbergwasserfall (1)

Windbergwasserfall (1)

Windbergwasserfall (2)

Windbergwasserfall (2)

Windbergwasserfall (3)

Windbergwasserfall (3)

Windbergwasserfall (4)

Windbergwasserfall (4)

Die Höhe des Wasserfalls ist zwar überschaubar, aber der Weg ist immer noch naturbelassen und keine „Autobahn“ für Wandergruppen. Außerdem ist er Teil des Schluchtensteigs, der auf 119 km quer durch den Naturpark Südschwarzwald führt.

Nach einem Eis im Ortsinnern, an Alb und Dom, fuhren die Beiden zurück an den Hochrhein. Mit einem gemeinsamen Abendessen endeten zwei vergnügliche Tage.

Informationen:

Rosendorf Nöggenschwiel

Schluchtensteig

Advertisements

2 Gedanken zu „Rosendorf und Schluchtensteig

  1. angi351

    Danke für den Tip! Nöggenschwiel ist wirklich schön, allerdings für uns nicht sehr interessant, zuviele Touristen 🙂 Vom Windbergwasserfall habe ich bisher nichts gewusst, das wird sich ändern!

    Antwort
    1. Joachim Dorn Autor

      Hallo,

      Von Häusern kommend im Kreisverkehr bei 15 min raus – Richtung Haus Kehrwieder – immer rechts halten Bötzbergstraße – nach scharfer Rechtskurve auf rechter Seite kleiner Parkplatz – am Haus Kehrwieder (Pension) vorbei – alte Blasiwälderstraße – am Kletterfelsen vorbei – nach ca 150 m links auf kleinem Pfad bergab

      Gruß

      Joachim

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s