Werkstückarretierung

Campus Galli 2017- große Wippbogendrechselbank


Nachdem Hans, der Drechsler, vor einigen Tagen ein Holzmodell für die Säulen der Chorschranke gefertigt hatte, begann er nun eine große Drechselbank zu bauen. Das Ausmaß der Größe war schon aus den beiden Halterungen für das Werkstück erkenntlich.

bohren

bohren

beweglicher  Anschlag

Anschlag

In mehreren Schritten entstand nach und nach die Drechselbank.

eingespanntes Modell

eingespanntes Modell

Mit dem eingespannten Modell erkennt man den festen und den beweglichen Anschlag. Die Breite der Bank lässt eine Werkstückbearbeitung bis zu einer Länge von fast 4 Fuß (ein karolingischer Königsfuß entspricht 32,24 cm) zu.

Drechselbank

Drechselbank

Das Seil für den Antrieb ist oben an einen Haselnussbaum und unten an eine Wippe gebunden. Später wird es noch um das Werkstück geführt. Durch das treten der Wippe entsteht dann eine Vorwärtsrotation, hebt man das Bein und löst die entstandene Spannung auf, gleitet das Werkstück in die Ausgangspostion zurück. Während der Vorwärtsrotation kann der Drechsler dann seine Werkzeuge zur Bearbeitung einsetzen.

Werkstückvorbereitung

Werkstückvorbereitung

Bevor das Drechseln beginnen kann, wird das Werkstück bearbeitet. Aus der viereckigen Form wird eine achteckige, dadurch ist man schon viel näher an einer Rundung. An diesen Werkstück erkennt man den konischen Verlauf und oben das Kapitell, das später geschnitzt wird.

Drechseln

Drechseln

Dann konnte die eigentliche Arbeit beginnen. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein.

Advertisements

2 Gedanken zu „Campus Galli 2017- große Wippbogendrechselbank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s