Schleifarbeiten

Campus Galli 2017 – Innenausbau Holzkirche (2)


Ein scharfes, gepflegtes Werkzeug vereinfacht die Arbeit. Andreas und Michael, zwei der Zimmerleute, sind dabei, am Westgipfel der Holzkirche ihre Breitbeile abzuziehen. Die Breitbeile werden zur feinen, letzten Oberflächenbehandlung bei den zuvor mit der Bundaxt behauenen Balken verwendet.

Chorschranke - Schwelle

Chorschranke – Schwelle

Hier erkennt man, dass Andreas und Michael bei der Bearbeitung des Balkens sofort das Breitbeil benutzen. Dies hat einen einfachen Grund, der Abschlag auf dieser Seite des Balkens ist so schmal, dass man auf den Arbeitsschritt mit der Bundaxt verzichten kann. Bei dem bearbeiteten Balken handelt es sich um einen der Schwellbalken für die Chorschranke.

Chorschranke -ausmessen

Chorschranke -ausmessen

Der Schwellbalken wird nach dem Einbau zum größten Teil im Estrich eingebettet sein. Mit Fußmaß, Winkel und Anreißnadel werden der Eingang und die Pfostenverbindungen angezeichnet und danach ausgearbeitet.

Chorschranke - Eckpfosten

Chorschranke – Eckpfosten

Die Reliefe der Pfosten werden durch Hans, den Drechsler, geschmitzt. Da ein Eckpfosten zwei Sichtseiten hat, erhält er auch zwei Reliefe. Eine sehenswerte Arbeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s