Die Sandbader

Campus Galli 2017 – Sandbad


Es muss nicht immer eine besondere Leistung sein, es muss nicht immer von Menschenhand geschaffen sein, es muss nicht immer für jeden erstrebenswert sein, manchmal reicht einfach etwas Sand, um ein wahres Vergnügen zu genießen.
Bei der Weberinnenhütte haben die Besucher die Möglichkeit, durch ein großes, offenes Fenster in das Innere zu blicken. Damit dies auch bei regnerischem Wetter gefahrlos möglich ist, baut Mechthild mit mehr oder weniger flachen Kalksteinen einen sicheren Boden. Nun haben die Hühner mit ihrem Hahn bei ihren Streifzügen den dabei verwendeten Sand entdeckt. Die Gelegenheit für ein gemeinsames, ausgiebiges Sandbad haben sie unverzüglichen ergriffen. Die Damen nahmen den Herrn in die Mitte, und der Spruch „Hahn im Korb“ erhielt seine volle Berechtigung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s