Zutaten Reisküchlein

aus Omas Küche – Reisküchlein


Aus Jugendzeiten bei Oma oder Mama in der Küche ist den Älteren der Begriff „Resteverarbeitung“ sicherlich bekannt. Lebensmittel schmiss man, im Gegensatz zur heutigen Zeit, nicht in Mülleimer. Dem Bild kann man entnehmen, dass ich Reis (mit Curry gewürzt) übrig hatte.

Das Originalrezept aus Mamas Kochbuch, Oma hatte eine noch frühere Ausgabe, verwendet folgende Zutaten:

375 g Reis, 1 1/4 l Milch, Salz, drei Eier. – Eiweiß, Weckmehl, Backfett.

Der Reis wird mit Milch und Salz weichgekocht, die verquirlten Eier zugegeben und von der Reismasse 24 Küchlein oder Rollen geformt. Diese werden in Eiweiß und Weckmehl umgewendet und in heißem Fett knusprig gebacken. Nach Belieben kann man den Reis mit Fleischbrühe weichkochen und gedämpfte Pilze oder ein Eßl. Zwiebel und Petersilie zugeben. Die Küchlein schmecken gut zu Schwarzwurzeln und Spargeln, können aber auch mit Zucker gesüßt zu Obst aufgetragen werden.

Da ich nur Reisreste hatte, habe ich mit einem Eigelb und noch etwas Salz meine Reismasse hergestellt. Die entstandenen Rollen in Eiweiß und dann in Paniermehl (ich hatte kein Weckmehl vorrätig) gewendet.
Weckmehl (Semmelbrösel) besteht nur aus alten Wecken (Brötchen), Paniermehl kann auch andere Bestandteile haben.

Reisküchlein

Reisküchlein

Beim backen sollte man darauf achten, dass die Küchlein nicht zu dunkeln werden, den sonst sind die äußeren Reiskröner steinhart.

Tellergericht

Tellergericht

Zu den Reisküchlein gab es Geschnetzeltes mit frischen brauen Champignons und Karottengemüse.

Rezeptquelle:

Koch- und Haushaltungsbuch – E. Wundt, A. Rothmund, M. Künzler – bearbeitet A. v. Fleischbein – 25. Auflage – 1960 – Gemeinschaftsverlag Dobler/Braun, Karlsruhe – Seite 341, Nummer 933

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s