Holzpflöcke kürzen

Campus Galli 2016 – Steine spalten


Einen der großen Buntsandsteinblöcke zu spalten, ist mit den einfachen, vorhandenen Mitteln kein leichtes Unterfangen. Zunächst werden mit Hammer und Meißel Löcher in ähnlichen großen Abständen in die vorher gewählte Spaltlinie gehauen. In diese Löcher kommen Holzkeile, die immer wieder gewässert werden. Auf dem Titelbild erkennt man, wie die Keile gekürzt werden. Durch das quellende Holz soll im Stein die Spannung erhöht werden.

Einsatz des Vorschlaghammers

Einsatz des Vorschlaghammers

Nach einigen Tagen des Wässerns rücken die beiden Steinmetze, Jens und sein australischer Kollege, dem Stein mit roher Gewalt zu Leibe. Zwischen den Löchern schlagen sie nach und nach eine tiefere Furche. Dabei vergewissern sie sich ständig, dass der langsam enstehende Riss auch wie gewünscht verläuft, und bestimmen daher immer neu, an welcher Stelle die nächsten Schläge erfolgen sollen.

Positionswechsel

Positionswechsel

Durch den Wechsel an der Position des Zuschlägers spart man einfach Kraft.

geschafft!

geschafft!

Das „Wild“ ist erlegt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s