erste Spaltbohlen

Campus Galli 2016 – Fortschritte an der Holzkirche


In der Pfingstwoche haben sich die Fortschritte beim Bau der Holzkirche summiert. Inzwischen sind 22 von insgesamt 32 Dachsparren fertig. Die Menge der produzierten Dachlatten erhöht sich täglich, der Schindelmacher hat inzwischen rund 10.000 Schindeln fertiggestellt. Seid dem Pfingstsonntag ist Hans, der Drechsler, dabei, die ersten Spaltbohlen für die Ausfachung des Ostgiebels zu erstellen. Dazu hat er, wie auf dem Titelbild sichtbar, die Maße mittels einer Schnurr auf dem Boden dargestellt.

Werkbank - Anschlag

Werkbank – Anschlag

Um die Tätigkeit effizient zu gestalten, haben die Zimmerleute eine Art Werkbank gebaut, die auf der einen Seite einen Anschlag besitzt. Der Anschlag ist allein durch Holzverbindungen befestigt.

Werkbank - Knebel

Werkbank – Knebel

Die Spaltbohlen, die immer die Form eines Kuchenstücks haben, werden in den vorhandenen Spalt gesteckt und mittels des Knebels fixiert. Die Werkbank ist eine sehr einfache aber überaus hilfreiche Konstruktion.

Spaltbohlen - Produktion

Spaltbohlen – Produktion

Mit der Gestellsäge werden die einzelnen Bohlen auf das richtige Maß gesägt.

Spaltbohlen - Nut und Feder

Spaltbohlen – Nut und Feder

Sobald das oberste Dreieck des Ostgiebels fertiggestellt ist, wird es verbaut. Dies sollte am Pfingstmontag gegen Abend geschehen. Der Besucher wird also in den nächsten Wochen den Fortschritt der Ausfachung am Ostgiebel der Kirche erleben können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s