Fachwerk Kirche (April 2016)

Campus Galli 2016 – Fachwerk


Seit dem letzten Donnerstag ist das Gerüst im Innenbereich der Holzkirche abgebaut. Nun sind die beiden Arten des verwendeten Windverbandes gut sichtbar. Am Ostgiebel erkennt man ein Andreaskreuz. Ich vermute, dass diese Form genutzt wurde, um auch dekorativen Zwecken im Altarbereich gerecht zu werden. Am Westgiebel kommt ein v-förmiger Verband zum Einsatz. Die Aufgabe eines Windverbandes ist die Sicherung gegen die waagrechten Windkräfte.

Dachstuhlarbeiten

Dachstuhlarbeiten

Die beiden Zimmerleute, Daniel und Michael, sind dabei die abschließenden Arbeiten am Dachstuhl durchzuführen. Daniel arbeitet in diesem Fall die Vertiefung für eine Verplattung mit der Kreuzaxt heraus.

verbaute Streben

verbaute Streben

Die neu verbauten Streben erkennt man an der helleren Holzfarbe. Sie sind aus einem Lärchenstamm gehauen. Während oben die Verbindung durch die Verplattung vorgenommen wurden, sind die Streben im Ankerbalken in Zapfenlöchern fixiert.

An dieser Stelle noch ein Hinweis: Am 8. Mai 2016 wird im SWR um Uhr 20.15 eine Dokumentation der ersten drei Jahre ausgestrahlt. Die Dauer beträgt 45 Minuten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s