Glockenform

Campus Galli – Der Glockenguss 2015


Der experimentelle Nachweis eines Glockengusses nach den Regeln des Theophilus war mit Sicherheit einer der Höhepunkte der diesjährigen Saison im Campus Galli. Aus Witterungsgründen musste der Guss an einem Montag stattfinden. So konnte das Publikum nur über einen längeren Zeitraum immer wieder die mit aller Sorgfalt durchgeführten Vorbereitungen beobachten. Auf dem Titelbild sieht man die Gussform im Feuer, das Bild ist vom Samstag/Sonntag vor dem Guss entstanden. Mit dem Feuer wurde das Wachs aus der Form entfernt, und dem Ton das restliche Wasser entzogen. Einen detaillierten Bericht über den Glockenguss findet man hier.
Durch eine Unachtsamkeit, die Bastian auf seine Kappe nimmt, ist ein Teil der Bronze aus der Form gelaufen, und die Glocke konnte nicht vollständig gegossen werden. Daher dürfen wir in der Saison 2016 einen erneuten Versuch erleben.

Weiteres zum Thema:

Sebastian Wamsiedler – Glockensachverständiger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s