Rohbau Holzkiche - Gerüst

Neues aus dem Campus Galli


Wie man auf dem Beitragsbild gut erkennen kann, gehen die Arbeiten beim Gerüstbau voran. Am Ostgiebel sind alle drei Laufebenen eingerichtet. Deutlich sichtbar sind auch die bereits stehenden Gerüststangen im Innern des Rohbaus. Hier fehlen aber noch die Laufdielen. Wenn dann der Westgiebel eingerüstet ist, kann der Kran versetzt werden, und es wird mit dem Aufrichten des Dachstuhls begonnen. Wenn alles glatt geht, rechnen die Zimmerleute für dieses Aufrichten mit einer Arbeitszeit von rund einer Woche.

Was zum Ende der Saison ebenfalls noch in Angriff genommen wurde, ist das Abdichten der Hülbe.

Hülbe

Hülbe

Wie man sieht wird das Verdichten von Hand durchgeführt. Unter Hülbe versteht man einen flachen Teich, der aber in fast jedem schwäbischen Dorf eine andere Bezeichnung (Hühle, Huhle, ..) hat. Neben der bestehenden Zisterne hinter dem Rohbau der Kirche wäre das dann eine weitere Wasserstelle auf dem Campus.

Advertisements

5 Gedanken zu „Neues aus dem Campus Galli

      1. Ute

        Gruß an Magga…komme am Samstag …. zum „Knuddeln“
        hoffe er ist da …!!!
        Bin echt auf das Gerüst der Kirche gespannt!- bei dem Gerüstbauer!!!

        Du hast echt „saugute“ Fotos geschossen! ECHT KLASSE
        Dank deines Blogges bekomme ich hin und wieder mal etwas vom CG mit!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s