Campus Galli – neue Flaschen


Beim Versuch, den nach Vorlagen von Vitruv errichteten Kran durch seinen eigenen Flaschenzug aufzustellen, ist damals die Dreierflasche durch die dadurch entstandene, imense Kraft gebrochen.
Nach ca. 14 Tagen Arbeit haben Drechsler und Schmied am letzten Sonntag zwei neue Flaschen fertiggestellt.

2er-Flasche

2er-Flasche

3er-Flasche

3er-Flasche

Bei den beiden neuen Flaschen hat der Drechsler eine andere Holzart verwendet. Während die ersten Flaschen aus Roteiche waren, wurde bei den neuen Weißbuche verwendet.
Die Weiß-, Hainbuche diente früher zur Abgrenzung von Feldern oder Viehweiden, die man Hage nannte. Darum wird der Baum auch als Hagebuche bezeichnet. Das Holz gilt als zäh, hart und schwer, aber leider auch als wurmanfällig. Im Laufe dieser Woche soll der Kran mit dem neuen Flaschenzug ausgestattet werden.

Ob er aber am nächsten Wochenende schon in Funktion zu sehen sein wird, darf bezweifelt werden, da diese Wochenende ganz unter dem Thema „Feuer und Eisen“ steht. Dazu an anderer Stelle mehr.

Informationen

Der Flaschenzug

Die Hainbuche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s