Aus Omas Küche: Kirschplotzer (dicker Kirschkuchen)


Da die Kirschenzeit nicht mehr unendlich weit weg ist, hier ein Rezept des Lieblingskuchen aus meiner Jugend. Die beste Umsetzung, die ich jemals genossen habe, erhielt man im Café Licht in der Hauptstraße in Stockach.

Zutaten: 150 g Butter, 180 g Zucker, 5-6 Eier, 180 g geröstetes, geriebenes Schwarzbrot, 150 g geriebene Mandeln, Hasel- oder Walnüsse (nach Geschmack), 1/16 l Wein, 3 Eßl. Kirschwasser, 1 Messerspitze Zimt und 1 1/4 kg feste, schwarze Kirschen.

Unter die schaumig gerührte Butter gibt man den Zucker und das Eigelb, rührt das erneut schaumig und mengt Mandeln, Gewürz, das mit Wein und Kirschwasser angefeuchtete Schwarzbrot und die Kirschen mit dem steifen Eischnee unter.
Die erhaltene Masse füllt man in eine gestrichene Tortenform von 26 cm Durchmesser und bäckt sie in mittlerer Hitze 1 Stunde.

Das Café Licht gibt es zu meinem Bedauern seit sicher 30 Jahren nicht mehr.

Quelle: Koch- und Haushaltungsbuch, E. Wundt, A. Rothmund, M. Künzler, überarbeitet A. v. Fleischbein, 25. Auflage, 1960, Gemeinschaftsverlag Dobler/Braun, Karlsruhe, Seite 464,
Nr. 1338

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s