Campus Galli – ein besonderer Augenblick


Am Sonntag, 2. November 2014, endet die diesjährige Saison im Campus Galli. Und es scheint, als wollten alle Mitarbeiter noch einmal einen richtigen Schlussspurt zeigen, um so den letzten Besuchern etwas Besonderes zu bieten. An einem Sonntag im April entstand das Bild, drei Mann, einer gräbt mit einem Holzspaten, die andere bringen den lehmigen Aushub weg.

Campus Galli - Graben für das Fundament

Graben für das Fundament – Campus Galli


Der Graben für das Fundament der Holzkirche entsteht.

Dann wird eine Drainage aus Steinen gelegt, die das Wasser in eine Zisterne hinter dem Ostgiebel der Kirche leitet. Wegen des vielen Regens musste dann im Sommer noch einmal ein 25m langer Graben in den Wald gelegt werden, da die Zisterne nicht alles Wasser aufnehmen konnte.

In wochenlanger Arbeit haben dann die Steinmetze ein 80cm hohes Fundament aus heimischen Kalkstein und Mörtel errichtet. Da dieser Kalkstein nicht frostsicher ist, mussten die Mauern verputzt werden. Dies geschah, um den Bauvorschriften des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden, damit nach Fertigstellung Besucher auch in das Gebäude dürfen.

Am 29. Oktober gegen 16.00 Uhr war es dann soweit, durch den Einsatz aller verfügbaren Kräfte, Angestellte und sehr viele Freiwillige, senkte sich der Schwellbalken des Ostgiebels auf das Fundament. Selbstverständlich passten die gebohrten Löcher genau auf die Eisenbänder, die zur zusätzlichen Fixierung der Balken dienen (auch eine Bauvorschrift).

Campus Galli -Schwellbalken Ostgiebel

Campus Galli -Schwellbalken Ostgiebel

Es war ein langer Anlauf bis zu diesem Moment, und voller Stolz genossen die Handelnden ihren eigenen Applaus.

Weiterer Artikel im Südkurier

Blog Button

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s