Aus Omas Küche: Zander- oder Hechtfilet nach Badener Art


Zum Bodensee passt Fisch und Oma konnte sowieso toll kochen.

Zutaten: 1 kg Fischfilet, Salz, 1 Prise Pfeffer, 2 Eßl. Zitronensaft, 1 Eßl. verwiegte Petersilie,
50 -70 g Butter, 3 Eßl. Sauerrahm, 20 g trockener, geriebener Hartkäse, 1 Eßl. Weckbrosamen

Die Fischfilets werden gesalzen, gepfeffert, mit Zitronensaft beträufelt und danach zum Durchziehen auf eine Platte gelegt. Eine feuerfeste Platte wird mit Butter bestrichen, die Filets hineingelegt, mit Käse, Rahm, Petersilie, Weckbrosamen und Butterstückchen belegt und im heißen Backofen (ca. 180° C) ca. 20 Minuten gedämpft.

Guten Appetit!

Weckbrosamen sind Krummen, es geht auch Weckmehl (ist kein Paniermehl, da dies industriell hergestellt wird und mit Zutaten versehen ist)
verwiegt ist fein geschnitten, macht man mit einem Wiegemesser

Quelle: Koch- und Haushaltungsbuch – Wundt, Rotmund, Künzler – Gemeinschaftsverlag Dobler/Braun, Karlsruhe – 1960, 25. neu bearbeitete Auflage

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s